Blogparade: Wie viel Persönliches/Privates muss, kann, sollte ein Blog enthalten?

Und noch mal in Kürze: Seit ich mein Blog habe, treiben mich Fragen um wie zum Beispiel: Wie nackig, wie privat will ich mich mit meinem Unruhewerk machen? Wie viel Offenheit kann ich aushalten? Lässt sich das irgendwie berechnen? Wie machen andere das? Was mag ich bei anderen? Welche Arten von Blogs sprechen mich an? Die „neutralen“ – wenn es das überhaupt gibt… Oder eher die, in denen ich ganz viel über den dort schreibenden Menschen erfahre?

Solche Fragen bilden den Rahmen meiner Blogparade „Wie viel Persönliches/Privates muss, kann, sollte ein Blog enthalten?“ Hier lest ihr nur die Kurzfassung, der gesamte Beitrag steht hier.

Die Blogparade läuft noch bis 31. Januar 2016, erste Beiträge gibt es auch schon. Findet ihr hier.

Ich freu mich auf und über alle, die mitmachen!

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Blogparade: Wie viel Persönliches/Privates muss, kann, sollte ein Blog enthalten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s