Über diese Website

Dies hier ist nur die Kurzfassung… Das Original findet ihr hier: http://www.unruhewerk.de

Das Unruhewerk ist gedacht für….

… alle, die keine 20 mehr sind.

… alle, die sich weder im realen Leben noch im Internet als altes Eisen ausortieren lassen wollen. Die mit Leidenschaft, Unbeirrbarkeit und/oder Überzeugungsarbeit Standpunkte vertreten, sich nicht zur unsichtbaren Masse abstempeln lassen wollen. Die sich mit eigenen Gedanken, unangepasster Kleidung, einem seltsamen Musikgeschmack, ungewöhnlichem Lebensstil oder (leicht) schrägen Projekten zeigen wollen. Oder, wenn sie nichts davon tun/haben oder sich das vielleicht einfach nicht trauen, mit solchem Auftreten zumindest sympathiesieren oder ihm als Ausdruck berechtigter, weil viel zu oft unterdrückter Individualität freundliches Interesse entgegen bringen.

… alle, die nicht mehr ganz jung sind und trotzdem Neugier, Mut und Unruhe genug haben, um noch einmal durchzustarten. Sei es beruflich oder als Hobby nebenbei. Die dabei Gleich- oder Ähnlichgesinnte suchen oder Tipps, Hinweise und Netzwerke, die sie dabei unterstützen.

… alle, die nicht tun, was jeder/jede tut. Die nicht einfach nur verschiebbare (virtuelle) Masse sein wollen, sondern selbst denken, handeln, gestalten und/oder mitreden wollen.

… alle, die sich nicht mehr selbst beweisen müssen, die den Einsatz von Ellbogen und das Ideal des Immer-Schneller, Immer-Mehr hinter sich gelassen haben, eher innehalten und sich orientieren wollen, statt immer vorwärts rennen zu müssen. Das alles gern mit einem Schuss Idealismus. Oder wenigstens dem Optimismus, dass uns der Himmel vielleicht erst übermorgen auf den Kopf fallen wird.

… alle, die sich als Individuen und/oder als Gruppe im Internet (noch) nicht wieder finden. Weder digital natives sind noch Senioren, best ager oder Kunden von Treppenlift- oder Senioren-Windel-Anbietern. Oder es doch sind – und grad darum aktiv sein oder bleiben wollen.

… alle, die gern mit jüngeren Menschen zu tun haben, keine Berührungsängste aber auch nicht den zwanghaften Trieb haben, alles genauso machen zu wollen wie 20-Jährige. Die Selbstbewusstsein genug haben, um sagen zu können: Das haben wir nicht mehr nötig. Wir sind jetzt älter. Wir haben unsere Erfahrungen, unseren Weg, unsere Sozialisation – und all das ist anders, hat/hatte seine Berechtigung, wir stehen dafür grade, für Erfolge wie für Misserfolge und sind bereit, mit Menschen gleich welchen Alters darüber zu reden.

… alle, die Humor genug haben, um über sich selbst und den (virtuellen) Zustand unsrer Welt, deren Informations- und Kommunikationszustand lachen zu können. Das aber bitte ohne nostalgische Verklärung, Zynismus oder hämische Schläge unter die Gürtellinie, sondern mit Intelligenz und der Grund-Klugheit, die das Älterwerden uns jahrzehntelang versprochen hat.

… alle, die im Internet nicht die einzige Lösung aller gesellschaftlicher Fragen und Bedüfnisse sehen. Die im Rahmen ihrer Möglichkeiten gern auch zupacken, handeln, umsetzen. Die mit allen Sinnen geniessen können und wollen. Die den Wert alter Handwerkstechnik wie den Duft frischer Kräuter oder das ungestüme Schwanzwedeln junger Hunde ebenso zu schätzen wissen wie selbstgemachte Marmelade oder eine der vielen Möglichkeiten, sich mit Kultur zu beschäftigen.

… alle, die über Tellerränder, kulturelle Grenzen, dogmatische Zumutungen, Alters- und andere Beschränkungen sehen können und wollen. Die sich nicht scheuen, auch scheinbar Unumgängliches, fest Zementiertes zu hinterfragen statt es grummelnd und mit Bauchschmerzen als „gegeben“ hinzunehmen.

… die sich fragen, wo die Ideale ihrer Jugend abgeblieben sind. Etwa die gesellschaftliche und politische Verantwortung oder der Mut für Unbequemes einzutreten. Das Nachdenken und Handeln über und für unsere (Um-)Welt, ihre Ressourcen, über Wege der Nachhaltigkeit und/oder Entschleunigung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s